iPhone News

 

 

Mac Book

Defekte Akkus: Wenn das MacBook „explodiert“

Die von Daniel Dourvaris veröffentlichte Geschichte „My 2015 MacBook Pro Retina exploded“ nehmen wir mal zum Anlass, allgemein auf die mit der Verwendung von Akkus verbundenen Gefahren hinzuweisen. Im geschilderten Fall handelt es sich zweifellos um eine Ausnahme, die jedoch auf drastische Weise klar macht, wie zerstörerisch die Kräfte eines defekten Akku sein können.

Dourvaris lag demnach surfend mit seinem MacBook im Bett, als sich das Gerät plötzlich ausgeschaltet hat und nach erneutem Einschalten ein zischendes Geräusch von sich gab, das schnell von weißem Qualm und kleinen Flammen begleitet wurde.Der Schilderung zufolge handelt es sich hier um ein klassisches, wenn man von dem Debakel um das Samsung Galaxy Note 7 letztes Jahr einmal absieht, glücklicherweise nicht allzu häufig auftretendes Phänomen, mit dem hier und da schon iPods zu schaffen hatten und das nicht nur wie man hier sieht MacBooks, sondern auch das iPhone treffen kann. Der Akku bläht sich aufgrund einer Fehlfunktion auf und überhitzt. Teils nimmt man dies nur durch eine Verformung der Bauteile war, im schlimmsten Fall passiert etwas wie oben beschrieben.

Wie gesagt: Derartige Akku-Fehler sind glücklicherweise die Ausnahme, wenn sie auftreten jedoch unbedingt ernst zu nehmen.

Samsung

Das Galaxy S8 und das S8 Plus unterscheiden sich nur in Screen- und Akkugröße – sonst ist die Ausstattung gleich. Denn auch die Standardversion des Galaxy S8 ist mit gebogenem Edge-Display ausgestattet und bietet bereits extrem viel Bildfläche. Damit macht die Plus-Version letztlich eigentlich nur Video-Enthusiasten schöne Augen, die nicht genug Screen bekommen können und trotzdem kein Tablet mit sich herumtragen möchten. Alle anderen sparen mit dem Galaxy S8 100 Euro und werden nicht schlechter bedient. Gegenüber dem Standardmodell müssen Nutzer die XXL-Version zudem häufiger mit zwei Händen bedienen.

Samsung: Galaxy S7 jetzt auch in „Diamantschwarz“ – S8 voraussichtlich ohne Ohrhöreranschluss

Die Gerüchte um eine Samsung-Kopie von Apples Diamantschwarz-Option der aktuellen iPhone-Modelle haben sich bestätigt. Der Konzern hat mit „Black Pearl“ eine siebte Farbvariante für das Galaxy S7 Edge vorgestellt, deren besonderer Glanz „Qualität und Luxus ausstrahlen“ soll.

Ebenfalls bei Apple abgeguckt: Hochglänzend schwarz gibt es das Galaxy S7 Edge nicht in der „kleinen“ Ausführung mit 32 GB Speicher, sondern ausschließlich mit 128 GB. Der Verkauf soll am morgigen Freitag in ausgewählten Ländern starten.

Aber damit nicht genug. Wenn die Quellen der zu Samsung—Themen berichtenden Webseite SAMMObile verlässlich sind, wird die nächste Generation der Samsung-Mobiltelefone auch auf einen Ohrhöreranschluss verzichten. Die Autoren sind sich jedenfalls sicher und „können bestätigen“, dass die klassische 3,5-mm-Buchse beim Galaxy S8 wegfällt und Ohr- bzw. Kopfhörer künftig entweder drahtlos, oder über USB-C verbunden werden. Auf diese Weise ließen sich die Geräte dünner machen. Das Galaxy 8 wird voraussichtlich im Februar vorgestellt.


Folgen sie uns auf Facebook

 SmartPhoneDok | Eberhardstr. 1 | 42853 Remscheid

Telefon : 02191 / 890 3040

E-Mail: info@smartphonedok.de